Verlobungsringe erfahren eine Renaissance, junge Menschen legen wieder viel Wert auf Tradition und Brauchtum. Im Unterschied zum Ehering, ist der Verlobungsring ein Antragsring. Mit ihm und der Annahme des Antrags  bekommen alle Gedanken, die um eine Eheschließung kreisen Fokus und Gewissheit. Dieser wichtige Ring, der sein Ziel nicht verfehlen soll, entsteht im Beratungsgespräch, zu dem Anregungen/Hinweise/Artefakte/Glücksbringer aller Art mitgebracht werden können. Nach Möglichkeit werden diese im Ergebnis wiederzufinden sein.

Und noch ein Hinweis: es gibt bei mir keine anlassbezogenen Preise, alle Schmuckstücke werden gleich kalkuliert!

Verlobungsring 585er Gelbgold cognacfarbener Brillant

Verlobungsring 585er Gelbgold cognacfarbener Brillant

Verlobungsring Weißgold mit Brillant

Verlobungsring Weißgold mit Brillant

Verlobungsring 585er Weißgold mit 0,4ct Brillant

Verlobungsring Weißgold mit 0,4ct Brillant

Verlobungsring in Platin 600

Verlobungsring in Platin 600

Verlobungsring 750er Weißgold mit Brillant 0,2

Verlobungsring 750/000 Weißgold mit Brillant

Verlobungsring 750er Gelbgold mit Viertelkaräter

Verlobungsring 750/000 Gelbgold mit Viertelkaräter

Verlobungsring aus kundeneigenem 585er Gelbgold mit einem Halbkaräter in handgefeilter Fassung

Verlobungsring in 585/000 Gelbgold mit einem Halbkaräter

Verlobungsring 585er Roségold mit Brillant

Verlobungsring 585/000 Roségold mit Brillant

Verlobungsring Weißgold mit lupenreinem Halbkaräter

Verlobungsring Weißgold mit Brillant

Verlobungsring in Silber mit Hauyn Kristallen

Roségold Verlobungsring mit Brillant

Verlobungsring mit Brillant

Verlobungsring mit Safir

Verlobungsring in Platin mit Brillant

Verlobungsring

Verlobungsring in Gelbgold mit Tsavolith

Verlobungsgsring in Gelbgold mit Brillanten

Verlobungsring Gelbgold mit Brillant

Verlobungsring in ungewöhnlicher Form

Silberring mit Saphir

Verlobungsring mit Topas

Verlobungsring mit Brillant

Verlobungsring

Verlobung

Verlobungsring in Platin mit Brillant

Verlobungsring verliebt, verlobt, verheiratet

Das Eheversprechen soll im Verlobungsring glaubwürdig Ausdruck finden

Natürlich darf ein Verlobungsring nicht knauserig wirken, aber die Geste sollte auch nicht zu pompös werden. Meine Aufgabe ist es, das Versprechen glaubwürdig in ein Werk zu überführen. Entsprechend kann ich Vorschläge machen, Ideen anregen, aber auch mäßigend einwirken. Meine Erfahrung ist mir dabei eine wichtige Hilfe.

Grundsätzlich wählt eine Person alleine aus – eine große Verantwortung! Entsprechend sind manche meiner Kunden darauf bedacht, keinen Fehler zu machen. Ich sehe mich vor allem als Zuhörerin, die die Wünsche und Grenzen auslotet, die Seele des Rings einkreist und einen Plan für die handwerkliche Ausführung im Kopf behält.

Ringe, die immer funktionieren, als Klassiker oder als Variationen

Der Verlobungsring geht auf das frühe Christentum zurück und sollte die Ewigkeit der Ehe vorwegnehmen. Lange war er recht schlicht, bis im letzten Jahrhundert der Brauch aufkam, ihn mit Brillanten zu besetzen. Wurde er früher einfach von links nach rechts umgesteckt, wenn die Ehe geschlossen wurde, hat er sich heute weitgehend verselbständigt: Er bleibt entweder an der linken Hand oder er wird zum Vorsteckring, Teil einer neuen Einheit aus Verlobungs- und Ehering.

Bei mir gibt es Ringe, die bislang immer funktioniert haben! Edelsteine sind immer noch sehr beliebt, aber für manche kommen durchaus andere Komponeneten in Frage als Diamanten. Auch die Form des Ringes lässt viele Varianten zu, ohne dass wir dabei das Risiko falscher Extravaganz eingehen. Soll der Verlobungsring mit dem Ehering verbunden werden, ist die gedankliche Vorwegnahme der Einheit die große Kunst. Ich selbst gebe meinen Kunden auch ein Versprechen ab: Die künftig angetraute Person wird den Ring lieben, weil er Innigkeit und Vertrautheit in passende Symbolik fasst und die ganze Emotionalität des Schenkenden ausdrückt.